Bye bye Asien

29. Februar bis 2. März

Unser erster Flug geht von Bali nach Sydney. Gut, dass wir auf der Fahrt zum Flughafen noch am Nachtmarkt gestoppt haben, um Essen zu kaufen, denn bei Jetstar gibt es tatsächlich nichts zu Essen! Auf unserem 6 1/2 Stunden Flug gibt es immerhin zwei Becher Wasser gratis!! Für 7€ könnte man sogar Filme schauen. Sowas haben wir auch noch nie erlebt. Dafür war das Flugzeug eine neue Boeing, der Dreamliner, mit dimmbaren Fenstern und ohne „Non smoking“ Zeichen über uns. Von Sydney aus geht es weiter nach Auckland und von dort aus dann nach Buenos Aires. Wir fliegen 10 1/2 Stunden und der Service von Air Newzealand ist wirklich ein Traum – im Vergleich zu Jetstar. Wir sitzen zu zweit ganz hinten, direkt an der „Bar“ und genießen ein paar Gläser Rotwein und einen Gintonic. Wir fliegen gegen die Zeit, um 19Uhr geht der Flug und um 15Uhr am gleichen Tag kommen wir in Argentinien an. Der Pilot inkl. Besatzung scheinen selbst ganz verwirrt zu sein, denn sie sagen durch, dass bereits der 2. März ist. Das macht uns kurz ganz nervös, weil dann hätten wir unseren Flug nach Ushuaia verpasst. Ein Blick aufs Handy gibt uns dann am Boden die Gewissheit: Es ist erst der 1.! Nach einer kurzen Nacht in Buenos Aires bei Norma – Eriks Gastmama von vor vier Jahren – fliegen wir weiter nach Ushuaia. Der Flug dauert sieben Stunden, denn wir landen in Bariloche und El Calafate zwischen. Das gute ist, dass wir dreimal etwas zu trinken und einen Snack bekommen. Es ist auch das erste Mal, dass wir im Flugzeug sitzen bleiben. In Ushuaia angekommen, merken wir erst wie erschöpft wir eigentlich sind – unsere Nacht dauert 18 Stunden, wir wachen kein einziges mal auf, sodass sich unsere Gastgeber schon Sorgen machen. Jetzt sind wir auf jeden Fall ausgeschlafen genug, um Südamerika zu entdecken…

Unsere Berichte von Asien könnt ihr weiterhin lesen unter:

https://lundeumdiewelt.wordpress.com/

 

 

8 Gedanken zu “Bye bye Asien

    1. Hola Olivero, danke für die Wünsche, wir versuchen das Beste draus zu machen und kein Teil der Kuh auszulassen, welches ungegessen bleibt. Grüße in die Heimat.
      Ps. Die Berichte gehen weiterhin auf Lindas Kappe, besser so, mein Schreibstil ist eher technisch verkryptet =p

      Gefällt 1 Person

  1. Hallo liebe Linda und lieber Erik!
    Wir verfolgen gespannt euren Blog und schauen eure Bilder an. Für uns geht es dieses Jahr leider „nur“ an Bodensee. Wir wünschen euch weiterhin eine gute und gesunde Weiterreise.
    Die Puma’s

    Gefällt mir

    1. Hallo ihr Lieben, wie schön von euch zu hören! Ist doch toll, dass ihr überhaupt „nur“ an den Bodensee fahrt! Genießt es und lasst es euch gut gehen. Ich denke noch oft an die Zeit in Kroatien und was für ein schöner Abschied das für mich war. Liebe Grüße aus Argentinien von uns!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s